Im Rahmen regelmäßiger Teamsitzungen werden die Abläufe und Einsatzpläne erarbeitet und aktualisiert, aktuelle Themen besprochen und Projekte geplant, besondere Vorkommnisse kommuniziert und gemeinsame pädagogische Leit- und Handlungsstrategien festgelegt und auf den Prüfstand gestellt. Ein einheitliches Erziehungskonzept kann so umgesetzt werden und den Kindern Sicherheit und Verlässlichkeit geben. 

 

Betreuungszeiten

Die Kinder werden in der Schule bis 16.00 Uhr betreut.
Zum Betreuungsangebot gehört die Hausaufgabenbetreuung, das Mittagessen und ein AG Angebot.
Die Schule ist ab 7.40 Uhr geöffnet. Die OGS ist ab 11.00 Uhr besetzt.
Die Betreuung startet in der Regel nach der 4. Stunde.
Bei Unterrichtsausfällen erfolgt eine individuelle Absprache, sodass immer eine Betreuung gewährleistet ist.

 

Zielsetzung           

Unsere OGS eröffnet unseren Schülern und Schülerinnen mehr Bildungschancen und ist für Eltern eine wichtige  Voraussetzung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Unserem OGS Konzept liegen Zielsetzungen wie
Sinnerfüllung, Anregung, Wohlbefinden und mitmenschliche Wärme zugrunde.
Die Von-Waldthausen-Schule hat eine OGS mit Atmosphäre, die die Schüler zu erweiterten Lernerfolgen führt, sie emotional stärkt und ihnen mehr soziale Kompetenz vermittelt.
Das Lehrerkollegium ist durch die Arbeitsgemeinschaften und gemeinsame Konferenzen und Absprachen im engen Austausch mit dem OGS Personal. Wir versuchen immer Hand in Hand zu arbeiten und sind bemüht, die Kommunikationswege ständig zu verbessern.
Mit unserem Konzept möchten wir
alle an einer umfassenden Persönlichkeitsbildung unserer Schüler und Schülerinnen mitwirken.
Unser Träger ist das evangelische Schulreferat Bochum, mit dem wir im engen Austausch  Qualitäts- und Zielvereinbarungen festlegen.
Unser Angebot ist eine Ergänzung zu unserem Unterrichtsprogramm am Vormittag  und ist als Unterstützung und Ergänzung der Bildungs- und Erziehungsvorstellungen und -bemühungen der Eltern konzipiert.
Offener Ganztag kann nur dann funktionieren, wenn Eltern, Schüler, Lehrer, Erzieher und andere Hilfskräfte an einer gemeinsamen Zielsetzung arbeiten, die als Richtschnur das Wohl und die individuelle Weiterentwicklung des Kindes sehen.
Alle Beteiligten müssen bereit sein, in einem ständigen Dialog den Austausch zu suchen.
Nur ein ganzheitliches Bildungs- und Erziehungskonzept mit gemeinsamen Zielen kann die bestmögliche Entwicklung für unsere Schüler und Schülerinnen bewirken und ihnen Lernerfolge ermöglichen, die ihr Selbstwertgefühl stärken.
Um diese Vorstellung verwirklichen zu können, ist es erforderlich, dass sich die Schule öffnet.
Wir machen am Nachmittag Angebote, bei denen wir auf die Mithilfe und die Kompetenz außerschulischer Partner angewiesen sind. Ziel ist es, die Lern- und Lebensumgebung der Kinder so anregungsreich wie möglich zu gestalten.
Indem wir Kooperationspartner am Nachmittag in die Schule holen, entlasten wir die Eltern, befähigen die Schüler zur Selbstständigkeit und geben auch den Kindern eine Chance neue Erfahrungen zu sammeln, die, durch welche Umstände auch immer, benachteiligt sind.
Unser Nachmittagswochenangebot ist eine Mischung aus Freizeit- und Lernaktivität. Freizeit und Lernen schließen sich dabei nicht aus, sondern setzen nur etwas andere Gewichtungen.

 

Räumlichkeiten

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen stoßen wir mit unseren Räumlichkeiten im Moment an unsere Grenzen. Umso glücklicher sind wir, dass wir im Rahmen des Projektes Gute Schule 2020 einen OGS Anbau erhalten werden. Wir müssen uns allerdings noch etwas gedulden.
Für die Arbeitsgemeinschaften können wir eine Turnhalle, einen Computerraum und einen Werkraum nutzen. Zur OGS gehören ein Spielraum und eine Küche, in der die Kinder auch essen. Für die tägliche Lernzeit werden Klassenräume genutzt.
Unser Außengelände bietet, vor allem bei gutem Wetter, vielfältige Möglichkeiten zur Bewegung, zur Kommunikation und zur Entspannung.

Die Kinder finden hier Rückzugsmöglichkeiten, die sie sehr genießen. Unsere „Chillbude”, zwei Tipis und ein abwechslungsreiches Gelände hinter dem Schulgebäude laden am Nachmittag zum Entspannen ein. Im Schulgarten lernen die Kinder aus erster Hand viel über Pflanzen, den Anbau von Gemüse und die Pflege der Pflanzen und der Tierwelt.

 

Ferienzeiten

Die Ferienzeiten stehen immer unter einem bestimmten Motto. Neben den Erlebnissen in der Schule werden auch Ausflüge durchgeführt, die den Horizont der Kinder erweitern und ihnen Einblicke in neue Erlebenswelten ermöglichen. Die Ferienerlebnisse werden immer in einem Ferienbuch dokumentiert, das später der Erinnerung dient.

 

Unsere aktuellen Angebote am Nachmittag:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Computer AG

Klangschalen Entspannung

Technik AG

Computer AG

Handball AG

Gesellschaftsspiele

 

Klangschalen AG

Kreativ Club

Filzen

Schach AG

 

 

Bastel- Treff

 

Chor AG

 

 

 

 

Die Gruppen treffen sich immer um 15.00 Uhr nach den Hausaufgaben.
Wer an bestimmten Tagen nicht an einer AG teilnimmt, kann in der Betreuungseinrichtung spielen,  lesen, erzählen, sich an häuslichen Arbeiten beteiligen oder einfach nur entspannen.

Neben externen Kooperationspartnern werden die Arbeitsgemeinschaften auch zum Teil von Familienangehörigen betreut, die Erfahrung im Umgang mit Kindern haben und mit sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen auch schwierige Situationen meistern können.
Lehrerstunden werden ebenfalls für die wichtige Arbeit im Ganztag eingesetzt.

 

„Hausaufgabenbetreuung“

Die Betreuung erfolgt durch pädagogische Fachkräfte der OGS.
In dieser Lernzeit sollen Schüler und Schülerinnen selbstständig ihre Arbeiten erledigen. Bei Bedarf werden sie unterstützt und durch den direkten Austausch werden Lernhemmungen sofort erkannt und entweder wirksame Soforthilfen gegeben oder Rücksprache mit den Klassen- oder Fachlehrern genommen. Entsprechende Formulare stehen für die Kommunikation zur Verfügung, um die Abläufe zu optimieren.
Für Leseübungen, Geläufigkeitsübungen und das Auswendiglernen z.B. von Einmaleins-Reihen oder Gedichten setzen wir auf die Unterstützung in den Elternhäusern.
Freitags gibt es in der Regel keine Hausaufgaben, denn am Wochenende soll die Familie nicht unnötig mit schulischen Dingen belastet werden. Es macht aber Sinn, dass die Schüler die Zeit am Wochenende auch nutzen, um Wochenaufgaben vollständig zu erledigen oder Projektarbeiten vorzubereiten.
Die Hausaufgabenbetreuung im Ganztag sollte aber nicht den wichtigen Austausch zwischen Eltern und Kindern über deren schulische Arbeit ersetzen.

Eine tägliche Würdigung der Arbeit seitens der Eltern ist unerlässlich.

Außerdem ist es wichtig, dass Eltern sich über den aktuellen Leistungsstand ihrer Kinder regelmäßig einen Überblick verschaffen und bei Bedarf ergänzend unterstützen.

Offene Ganztagsgrundschule(OGS) der Von-Waldthausen-Schule

 

Das OGS-Team

Unser 9-köpfiges OGS Team wird von Frau Lindemann geleitet.

227_184250G1005_OGS Team - groß